Wir sind die SP Kaiseraugst!


Stacks Image 151038
Nicht vergessen: Parteiversammlung am Dienstag, 11. August!

Aktuell

Unsere Abstimmungsparolen
Am 15. Mai 2022 sagen wir …
… in Anlehnung an die Parolen, die von der SP Schweiz und der SP Aargau gefasst wurden:


NEIN zum Ausbau von Frontex
zu den Argumenten der SP Schweiz: NEIN zum Frontex-Gesetz / in leichter Sprache

JA zur Änderung des Transplantationsgesetzes
zu den Argumenten der SP Schweiz: JA zum Transplantationsgesetz / in leichter Sprache

JA zur Änderung des Filmgesetzes
zu den Argumenten der SP Schweiz: JA zum Filmgesetz / in leichter Sprache


NEIN zur Steuergesetzrevision

JA zur Amtsenthebungs-Initiative


Leserbrief von Paul Wachter
Aargauer Steuerrevision führt zu leeren Kassen
Bald stimmen wir über die Aargauer Steuerrevision ab, welche Kanton und Gemeinden bis ins Jahr 2030 Ausfälle von mindestens 1.3 bis 2 Milliarden Franken beschert. Bereits vor 10 Jahren brachte der damalige Regierungsrat eine vergleichbare Steuersenkungs-Vorlage mit dem Versprechen, es seien keine negativen Folgen, sondern sogar Mehreinnahmen zu erwarten. Das stimmte damals genauso wenig wie heute. Die Auswirkungen der damaligen Steuersenkungen waren durch die Mindereinnahmen ab 2012 deutlich erkennbar. Die Folge waren leere Kassen und Einsparungen beim Kanton und in den Gemeinden in allen Bereichen. Bürger und Bürgerinnen werden das auch diesmal wieder durch Steuererhöhungen ausgleichen müssen. Gespart wird dadurch absolut nichts. Die Lasten werden lediglich von oben nach unten weitergegeben.
Deshalb NEIN zur Steuergesetzrevision am 15. Mai 2022.

P. Wachter, ehem. SP-Grossrat, Kaiseraugst


GV der SP Bezirk Rheinfelden vom 4. Mai 2022
Volle Kraft voraus!
Nach fünf Jahren ohne präsidiale Lokomotive erhält die SP Bezirk Rheinfelden neuen Schub durch das Co-Präsidium von Carole Binder-Meury und Lena Waldmeier.
Die SP Bezirk Rheinfelden lockte ihre Mitglieder mit der Ankündigung eines neuen Co-Präsidiums an die GV. Sie kamen in grosser Zahl und wählten die beiden Magdener Frauen Carole Binder-Meury und Lena Waldmeier einstimmig als neue Co-Präsidentinnen. Dieses Amt war in den letzten Jahren verwaist. Der Vorstand erledigte die wichtigsten statutarischen Aufgaben und organisierte die Grossrats- sowie Nationalratswahlen unter der umsichtigen Regie von Kassierin Marianne Grauwiler. Nun ist der Vorstand wieder komplett und kann neuen Mutes in die kommenden Jahre starten. Carole Binder appellierte aber auch in deutlichen Worten an die Mitglieder: «Wer nun denkt, "Jetzt zieht ja vorne eine Lokomotive, und wir können uns gemütlich zurücklehnen.", liegt falsch. Lena und ich brauchen die Unterstützung von euch allen!»
Stacks Image 152763

Kassierin Marianne Grauwiler mit den neuen Co-Präsidentinnen Lena Waldmeier und Carole Binder-Meury werden geehrt.

Gesunde Kasse
Finanziell geht es der Bezirkspartei gut. Trotz der Grossratswahlen im 2020 war der Jahresabschluss so erfreulich, dass auch in diesem Jahr weiterhin auf die Beiträge aus den Sektionen verzichtet werden kann. Ab dem Wahljahr 2023 sollen aber in reduzierter Höhe wieder Abgaben fliessen, um eine Kandidatur aus dem Fricktal nicht nur ideell, sondern auch finanziell gut unterstützen zu können.
Stacks Image 152789

Stefan Dietrich, Co-Präsident der SP Aargau, bei seinen Ausführungen

Auch Aarau mit neuem Co-Präsidium
Als prominenter Gast nahm Stefan Dietrich, der neue Co-Präsident der SP Aargau, an der GV teil. Er ist erst seit drei Wochen im Amt. Gespannt lauschten die Anwesenden seinen Ausführungen von seiner Jugend- und Studentenzeit in Nürnberg, seinem Engagement für Flüchtlinge seit den Jugoslawienkriegen, über seine Wahl zum Präsidenten der SP Bremgarten bis hin zum aktuellen Aufgabenberg, den er zusammen mit Nora Langmoen an der Spitze der SP Aargau zu bewältigen hat.
Stacks Image 152795

Die Mitglieder diskutieren bis zum Ende der GV engagiert.

Peter Koller als Tagespräsident und Delegierter aus Rheinfelden konnte die Versammlung zeitgerecht schliessen, so dass das gesellige Zusammensein nicht zu kurz kam.
Stacks Image 152801

Kassierin Marianne Grauwiler, die neuen Co-Präsidentinnen Lena Waldmeier und Carole Binder-Meury mit Kantonalpräsident Stefan Dietrich


Carole Binder-Meury als Gast an der
GV 2022 der SP Kaiseraugst
Den ersten Teil der gut besuchten Generalversammlung bestritt Carole Binder-Meury, seit Anfang 2021 SP-Grossrätin aus Magden. Wegen der Corona-Regeln mussten 2021 viele Sitzungen in Spreitenbach stattfinden, mit der dort vorgefundenen Infrastruktur und für das Einhalten der Abstandsregeln ein durchaus geeigneter Ort. Carole Binder hat sich aber darauf gefreut, in den atmosphärischeren Grossratssaal wechseln zu können. Sie erzählte anschaulich darüber, wie sie sich langsam in den Parlamentsbetrieb einlebte, mit den vielen Gepflogenheiten vertraut wurde und sich mittlerweile gut zurechtfindet und sich auf die weiteren Grossratsjahre freut.
Nach einer kurzen Pause konnte die Präsidentin Marianne Grauwiler ihren Rückblick 2021/22 präsentieren, der relativ kurz ausfiel, da die letzte GV aus bekannten Gründen erst im September 2021 stattfand. Die Themen des vergangenen Jahres sind beinahe noch immer dieselben. Einige Details dazu konnten die beiden SP-Gemeinderäte Markus Zumbach und Oliver Jucker beitragen. In jedem Fall zeigt sich derzeit deutlich, in Kaiseraugst bewegt sich viel. Im Dorf selber, aber auch südlich der Landstrasse, wird in den nächsten Jahren viel gebaut. Diese Entwicklung mag nicht allen gefallen, ist aber wohl kaum aufzuhalten, so lange noch Bauland zur Verfügung steht.
Zum Schluss der Versammlung konnte die Präsidentin dem Kassier Kurt Lengweiler für seine sorgfältige Arbeit danken. Ein grosses Dankeschön ging auch an die Kommissionsmitglieder Claudia Obrist (Wahlbüro), Paul Wachter (Steuerkommission) und Michael Stumm (Finanzkommission) sowie an die Gemeinderäte Markus Zumbach und Oliver Jucker.

Marianne Grauwiler
Präsidentin


© 2018 | SP Kaiseraugst | aktualisiert am 10. Mai 2022

Präsidentin: Marianne Grauwiler, 079 262 49 06