Wir sind die SP Kaiseraugst!


Stacks Image 151038
Nicht vergessen: Parteiversammlung am Dienstag, 11. August!

Aktuell

Leserbrief von Paul Wachter
Ja zur Pflegeinitiative - weil Applaus nicht reicht
Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen nimmt massiv zu. Die Menschen werden immer älter und brauchen mehr professionelle Pflege. Für eine hohe Pflegequalität und die Sicherheit der Patienten braucht es auf allen Abteilungen genügend Pflegefachpersonen. Um dies zu garantieren, müssen Bund und Kantone in die Ausbildung investieren, damit in der Schweiz mehr Pflegepersonal ausgebildet und unsere Abhängigkeit vom Ausland reduziert wird. Auch eine angemessene Abgeltung der Pflegeleistungen ist die Voraussetzung dafür, dass Spitäler, Rehabilitationszentren, Alters-und Pflegeheime sowie Spitex genügend und gut ausgebildete Pflegende anstellen, die Arbeitsbedingungen verbessern und angemessene Löhne bezahlen können. Die heutige Situation ist unhaltbar, weil die Zeit für eine gute, sichere und menschliche Pflege fehlt. Viele gut ausgebildete Pflegende verlassen den Beruf nach wenigen Jahren. Ein Ja am 28. November 2021 will den Pflegenotstand und die Qualität der Pflege sichern.

Paul Wachter, alt Grossrat Kaiseraugst


Infoblatt der SP Kaiseraugst
Aktuell 08/21


Kommissionswahlen vom 26. September
Gemeinsame Medienmitteilung der Ortsparteien
Die Präsidentinnen und Präsidenten der Kaiseraugster Ortsparteien haben sich kürzlich getroffen, um über die künftige Zusammensetzung der Finanzkommission, der Steuerkommission und des Wahlbüros zu beraten. Erfreulicherweise sind sie sich rasch einig geworden und können der Bevölkerung gemeinsame Listen präsentieren.
  • Finanzkommission: Patrick Schmid (Die Mitte), Giuseppe Di Marco und Martin Norbert Enderle (FDP), Michael Stumm (SP) und Manuel Ackermann (SVP)
  • Steuerkommission: Philipp Schmid (Die Mitte), Rolf Baumgartner (FDP) und Paul Wachter (SP) sowie als Ersatz Roger Enz (SVP)
  • Wahlbüro: Helen Bürgin (Die Mitte), Liselotte Moritz (FDP), Claudia Obrist (SP), Nicole Frey und Margrit Graber (SVP) sowie als Ersatzmitglieder Gilles Krüger (FDP) und Fabienne Moser (GLP)
Die Parteien sind davon überzeugt, dass sie mit diesen ausgewogenen Listen im Herbst überzeugen und erfolgreich sein werden. Die vorgeschlagenen Mitglieder sind bereit, in der nächsten Legislatur ihren Einsatz für Kaiseraugst leisten dürfen.

Für die Ortsparteien: Albert Schmid (Die Mitte), Rolf Baumgartner (FDP), Livia Walpen (GLP), Marianne Grauwiler (SP) und Manuel Ackermann (SVP)

26. Juni 2021


© 2018 | SP Kaiseraugst | aktualisiert am 29. Oktober 2021

Präsidentin: Marianne Grauwiler, 079 262 49 06